opti-img/suchen-button-1.gif news sitemap kontakt home
 
Büchershop
  Neuerscheinungen
  Vorschau
  Bücher
  Kalender
 
Warenkorb
Suche
Kundendaten
Lieferbedingungen
 
 
[0]
Produkte im Korb
 
 
Bookmarket.ch
 
 

Detailinformation
Artikelname: Der Splügenpass
Kategorie: Bücher
Unterkategorie: Architektur und Verkehr
Artikel-Nummer: 54-3
Verkaufspreis: SFr. 28.00
   
Bild
   
Der Splügenpass
Zur langen Geschichte einer kurzen Transitroute

Wie nutzt der Mensch seit Jahrtausenden bis heute das Gebiet des Splügenpasses im Zentrum des Alpenbogens? Dieses Buch vereinigt dazu Beiträge von Autorinnen und Autoren aus ganz unterschiedlichen Bereichen: Archäologie, Rechts- und Verkehrsgeschichte, Strassenbau und Tourismus. Die Präsenz von Menschen in der Urgeschichte und der Transitverkehr seit dem Mittelalter sind Gegenstand des ersten Teils; Saumwege und die ersten Strassenbauten des 19. Jahrhunderts werden im zweiten Teil dargestellt. Die weiteren Kapitel setzen sich exemplarisch mit der heutigen Bedeutung des Passes für einen zeitgemässen, ökologisch sinnvollen Kulturtourismus auseinander.

Zum Herausgeber
Dr. phil. Georg Jäger, Jahrgang 1943, ist Historiker und lebt in Chur. Ab 1990 baute er das Institut für Kulturforschung Graubünden auf, dem er bis 2009 vorstand. 2010 erhielt er für seine Verdienste um die Kulturgeschichte des Kantons den Bündner Kulturpreis.

Il Passo dello Spluga
La lunga storia di una breve via di transito

La regione del passo dello Spluga si trova al centro dell’arco alpino: come è stata sfruttata dall’uomo questa posizione nel corso dei millenni fino ad oggi? Il volume raccoglie contributi di autori e autrici provenienti da disparati ambiti d’indagine: archeologia, storia del diritto e dei trasporti, ingegneria stradale, turismo. La resenza umana sin dalla preistoria e lo sviluppo dei traffici a partire dall’età medievale sono oggetto della prima parte del volume; la seconda parte si concentra invece sulle mulattiere e sulle prime costruzioni stradali nel corso del XIX sec. I successivi capitoli si confrontano in maniera esemplare con l’odierna importanza di questo valico alpino nel segno di un turismo culturale rispettoso dell’ambiente, sensato e al passo con i tempi.

Il curatore
Dr. Georg Jäger (1943) è storico e vive a Coira. Nel 1990 ha posto le basi per la nascita dell’Istituto di ricerca sulla cultura grigione, che ha diretto fino al 2009. Nel 2010 ha ricevuto il Premio per la cultura del Cantone dei Grigioni.


Institut für Kulturforschung Graubünden
Verlag Bündner Monatsblatt
ISBN: 978-3-905342-54-3
Fr. 28.-



<< zurück zur Übersicht

Suche nach einem weiteren Produkt