opti-img/suchen-button-1.gif news sitemap kontakt home
 
Büchershop
  Neuerscheinungen
  Vorschau
  Bücher
  Kalender
 
Warenkorb
Suche
Kundendaten
Lieferbedingungen
 
 
[0]
Produkte im Korb
 
 
Bookmarket.ch
 
 

Detailinformation
Artikelname: QBG Bd 32: Vita Bartholomaei Anhornii
Kategorie: Staatsarchiv Graubünden
Unterkategorie: Quellen und Forschungen zur Bündner Geschichte (QBG)
Artikel-Nummer: 477-8
Verkaufspreis: SFr. 55.00
   
Bild
   
Vita Bartholomaei Anhornii
Die Autobiographie des Pfarrers Bartholomäus Anhorn (1566-1640) aus der Zeit der Bündner Wirren

Der Pfarrer Bartholomäus Anhorn (1566 –1640) ist im Rahmen der Bündner Geschichte als Chronist wohl bekannt; seine historiographischen Schriften dienen seit langem als viel zitierte Quellen. Bisher kaum Beachtung fand die als Autograph überlieferte Lebensbeschrei-bung. Diese bietet Einblick in ein Pfarrerleben, das durch die Umwälzungen im Zuge der Bündner Wirren entscheidend geprägt wurde. Aus Fläsch in der Bündner Herrschaft stammend, wurde Anhorn 1586 zunächst Pfarrer in seinem Heimatort, um ab 1596 im benachbarten Städtchen Maienfeld den Kirchendienst zu versehen. Die österreichische Besetzung Graubündens liess ihn 1621 die Flucht ergreifen. Nachdem er 1622 während des Prättigauer Aufstands nochmals kurzzeitig nach Maienfeld zurückgekehrt war, übernahm er im Jahr darauf in Appenzell Ausserrhoden eine Pfarrstelle und blieb dort bis zum Lebensende im Exil. Thematische Schwerpunkte der bis 1640 reichenden Autobiographie Anhorns bilden seine Jugend, Ereignisse innerhalb der Familie, eigene Krankheiten und Gefährdungen, die Tätigkeit als Pfarrer, die Flucht 1621, das daran anschliessende Exil sowie zahlreiche zeitgeschichtliche Nachrichten, wobei sich bei letzteren immer wieder Querbezüge zu seinen anderen Werken ergeben. Von besonderem Interes-se ist, dass Anhorn die dramatischen Ereignisse vom Veltliner Aufstand bis zum Prättigauer Aufstand (1620 –1622) detailliert behandelt und die während dieser Zeit gehaltenen Predigten in seine Autobiographie einbezieht.
Die vorliegende Edition erschliesst dieses wichtige Selbstzeugnis aus der Zeit der Bündner Wirren mit ausführlichen Erläuterungen.

Lorenz Heiligensetzer, Ursus Brunold (Bearbeiter)
Vita Bartholomaei Anhornii
572 Seiten Hardcover
Quellen und Forschung zur Bündner Geschichte, Band 32
Hardcover mit Fadenheftung und Schutzumschlag
Format 160x230 mm
ISBN 978-3-85637-477-8
Kommissionsverlag Desertina



<< zurück zur Übersicht

Suche nach einem weiteren Produkt