opti-img/suchen-button-1.gif news sitemap kontakt home
 
Büchershop
  Neuerscheinungen
  Vorschau
  Bücher
  Kalender
 
Warenkorb
Suche
Kundendaten
Lieferbedingungen
 
 
[0]
Produkte im Korb
 
 
Bookmarket.ch
 
 

Detailinformation
Artikelname: QBG Bd 27: Geschichte der Herren von Ramosch und Ramosch-Wiesberg (12. bis 14. Jahrhundert)
Kategorie: Staatsarchiv Graubünden
Unterkategorie: Quellen und Forschungen zur Bündner Geschichte (QBG)
Artikel-Nummer: 417-4
Verkaufspreis: SFr. 38.00
   
Bild
   
Die Herren von Ramosch waren nach dem Erlöschen des Hauses Tarasp nach 1170 die einzigen Edelfreien mit Stammsitz im Unterengadin. Im heutigen Südtirol und im Tirol waren sie begütert, teils als Besitzer von Allodien, teils als Lehensträger und Ministerialen der Bischöfe von Chur und der Grafen von Tirol. Bis ins späte 14. Jahrhundert konnten sie sich als unabhängige Hoheitsträger halten. Nachlässige Verwaltung und ein Brudermord führten schliesslich zur Auflösung ihrer Herrschaft.

Die Führungsschicht der alten Grafschaft Vinschgau (zu der auch das Unterengadin gehörte) wurde im Spätmittelalter allmählich umgestaltet. Alte Adelsgeschlechter wie die Herren von Reichenberg, von Ramosch und von Montalban verteidigten ihre Positionen in Koalitionen und engen Familienverbindungen gemeinsam lange Zeit erfolgreich. Erst im Lauf des 14. Jahrhunderts unterlagen sie der Landesherrschaft der Grafen von Tirol, den erstarkten Vögten von Matsch sowie den durch fortschrittliche Verwaltung und Geldwirtschaft erfolgreichen Herren von Annenberg
und den Ratgeb. Die vielschichtigen Beziehungen und Veränderungen­ innerhalb der Adelsgesellschaft werden in der vorliegenden Arbeit ­ausführlich analysiert.

Der ökonomische Wandel, die Kriegsereignisse und das gesteigerte ­Be­­dürfnis nach einem höheren Lebensstandard brachten den Vinschgauer Adel noch zusätzlich in Schwierigkeiten. Anhand bisher unbekannter oder nicht ausgewerteter Quellen kann beispielhaft gezeigt werden,wie die Herren von Ramosch den wirtschaftlichen Herausforderungen begegneten.

Anna-Maria Deplazes-Haefliger

Geschichte der Herren von Ramosch und Ramosch-Wiesberg (12. bis 14. Jahrhundert)

216 Seiten

ISBN: 978-3-85637-417-4
Hardcover
Kommissionsverlag Desertina
CHF 38.- / ¤ 28.-
Neuerscheinung März 2012



<< zurück zur Übersicht

Suche nach einem weiteren Produkt