opti-img/suchen-button-1.gif news sitemap kontakt home
 
Büchershop
  Neuerscheinungen
  Vorschau
  Bücher
  Kalender
 
Warenkorb
Suche
Kundendaten
Lieferbedingungen
 
 
[0]
Produkte im Korb
 
 
Bookmarket.ch
 
 

Detailinformation
Artikelname: Liechtensteinisches Stiftungs- und Verfassungsrecht im Umbruch
Unterkategorie: Weitere Publikationen
Artikel-Nummer: 157
Verkaufspreis: SFr. 69.00
   
Bild
   

Aus Anlass des 75. Geburtstages von Prof. Dr. Dr. Herbert Batliner haben sich seine Partner in der First Advisory Group und im Advokaturbüro Dr. Dr. Batliner & Dr. Gasser entschlossen, ihren Dank und ihre Wertschätzung gegenüber dem Jubilaren in Form einer Festschrift mit rechtswissenschaftlichen Beiträgen zum Ausdruck zu bringen.

In einem ersten Teil versammelt sind Beiträge zum öffentlichen Recht, im zweiten Teil widmen sich ebenso namhafte Autoren verschiedenen Aspekten des Stiftungsrechtes.

Die wissenschaftlichen Beiträge umfassen

1. Öffentliches Recht

  • Univ.-Prof. Dr. Günther Winkler beschäftigt sich mit dem Thema "Ein Monitoring des Europarates gegen das Volk von Liechtenstein?". Es beinhaltet eine Orientierung zum Bericht des "Komitees betreffend die Einhaltung der Pflichten und Verpflichtungen durch die Mitgliedstaaten des Europarates (Monitoring-Komitee)".
  • em. Univ.-Prof. Dr. Dr. hc. Franz Matscher stellt das Fürstentum Liechtenstein und seine Beziehungen zur EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention) vor.
  • Univ.-Prof. Dr. Carl Baudenbacher bespricht den EFTA-Gerichtshof, das EWR-Abkommen und die Fortentwicklung des EG-Vertrages.
  • Die Möglichkeiten und Grenzen der Vollstreckung ausländischer zivilgerichtlicher Entscheidungen im Fürstentum Liechtenstein ist das Thema, dem sich der vor kurzer Zeit verstorbene Prof. Dr. Karl Kohlegger, ehemaliger Präsident des Fürstlich Liechtensteinischen Obersten Gerichtshofes, widmet.
  • Die Fortentwicklung der grenzüberschreitenden Rechtshilfe in Europa: Die neue Europäische Beweisaufnahme-Verordnung 1206/2001 ist das Thema von Herrn Prof. Dr. Norbert A. Schoibl, Vorstand des Instituts für Österreichisches und Internationales Zivilverfahrensrecht an der Universität Salzburg.

2. Stiftungsrecht

  • Der Partner von Prof. Dr. Dr. Herbert Batliner, Dr. Johannes Gasser, LL.M., Rechtsanwalt, beschäftigt sich mit dem Thema "Quo vadis Trust im Stiftungsrecht?". Er geht ausführlich auf die zuletzt entwickelte Rechtsprechung des F.L. Obersten Gerichtshofes ein und beleuchtet insbesondere das Spannungsverhältnis zwischen Stiftung und Trust.
  • Dr. Heinz Josef Stotter, Fürstlicher Landrichter a.D., beschäftigt sich mit ausgewählten Entscheidungen des F.L. Obersten Gerichtshofes zum Liechtensteiner Stiftungsrecht.
  • Rechtsanwalt Dr. Harald Bösch beleuchtet die Problematik, ob die allgemeinen Vorschriften des Personen- und Gesellschaftsrechtes auch auf Stiftungen anwendbar sind.
  • Dr. Günther Wellinger befasst sich mit der österreichischen Privatstiftung im steuerrechtlichen Vergleich mit der Liechtensteiner Stiftung.
  • Frau Univ.-Prof. Dr. Susanne Kalss bespricht 10 Jahre österreichisches Privatstiftungsrecht - ein Blick auf die Stiftung in Österreich.
  • Dr. Maximilian Eiselsberg, Rechtsanwalt, schreibt über "Zehn Jahre österreichische Privatstiftung - ausgewählte Fragen zum österreichischen Privatstiftungsrecht".

Das nunmehr vorgestellte Buch kann jedem Juristen in Liechtenstein aber auch im deutschsprachigen Raum, der sich mit öffentlichem Recht und Stiftungsrecht in Liechtenstein beschäftigt, nur empfohlen werden.




<< zurück zur Übersicht

Suche nach einem weiteren Produkt