home opti-img/suchen-button-1.gif news sitemap kontakt home
 
Newsarchiv
Portrait
Leitbild
Organigramm
Geschichte
Referenzen
Mitarbeiter
Medien
Kontakt
Offene Stellen
 
 
Palazzi-Rundgang in Soglio, Bondo und Chiavenna
 

Zur Buchpräsentation trafen sich zahlreiche Interessierte vor der Casa Battista in Soglio, dem heutigen Hotel Palazzo de Salis.

Das Buch "Palazzi e giardini Salis a Soglio und Chiavenna" - "Häuser und Gärten der von Salis in Soglio und Chiavenna" aus dem Verlag Bündner Monatsblatt wurde von Letizia Scherini und Diego Giovanoli realisiert. In italienischer und deutscher Sprache erzählt es die Geschichte der Häuser und Gärten der in Soglio wohnhaften Salis, dem Urstamm der bekanntesten Aristokratenfamilie Graubündens. Mit Texten und Bildern wird die Entstehung der Bürgerhäuser und der Palazzi und Gärten der Salis zwischen 1500 und 1800 hinterfragt und dokumentiert. Alle landschafts- familien- und wirtschaftsgeschichtlichen Beiträge sind auf deutsch zusammenfassend übersetzt.

Die Geschichte etwa des Palazzo Salis in Soglio im Val Bregaglia beginnt 1630 mit dem Bau durch Ritter Baptista von Salis. Dessen Nachkommen erweiterten das Haus, die Casa Battista, 1701 zur heutigen Stattlichkeit und ergänzten laufend die Ausstattung.

Als Napoleon 1797 das Veltlin und Chiavenna vom Bündner Freistaat abtrennte, ging viel Besitz verloren und Einkünfte aus Diensten in fremden Heeren versiegten. Die Salis ergriffen neue Berufe und verliessen schliesslich Soglio.

1876 wurde das Herrschaftshaus, das bis heute in Familienbesitz ist, mit samt seiner originalen Ausstattung zum Gasthaus.

337 sw-Abbildungen, 16 Farbfotos, 298 Seiten, Broschüre mit Fadenheftung, Format 22x24cm, Verlag Bündner Monatsblatt
CHF 47.00 / EUR 26.90



Blick über die Casa Antonio in Soglio auf die beeindruckende Sciora-Gruppe



<< zurück