home opti-img/suchen-button-1.gif news sitemap kontakt home
 
Newsarchiv
Portrait
Leitbild
Organigramm
Geschichte
Referenzen
Mitarbeiter
Medien
Kontakt
Offene Stellen
 
 
Grenztour Graubünden - das Buch zur Tour ist erschienen
 

Nach monatelanger Planung und Vorbereitung war es am 17. Juni 2005 soweit: Die beiden Bündner Alpinisten Norbert Joos und Peter Gujan brachen in Chur zur Grenztour «Graubünden» auf. Verabschiedet wurden die beiden von den Bündner Regierungsräten Claudio Lardi und Martin Schmid sowie 300 Churer Schulkindern.

Im Verlag Desertina ist jetzt ein umfassender Bildband mit Tagebuch-Aufzeichnungen, Hintergrundinformationen, grossformatigen Farbfotos, Höhendiagrammen, einer ausfaltbaren Bildübersicht und einer detaillierten Karte erschienen.

>> Buch bestellen



Bilder aus dem Buch




2 Männer, 77 Tage, 740 km Grenzlinie, 145'000 Höhenmeter und 335 Gipfel: Der Churer Extrem-Bergsteiger Norbert Joos und sein Bergsteiger-Kollege Peter Gujan aus Trin umrunden im Sommer 2005 den Kanton Graubünden auf seiner Grenzlinie. Mit dieser alpinistischen Pioniertat in grösstenteils bergtechnisch anspruchsvollem Gelände machen sie im UNO Jahr des Sports auf den Reichtum der Alpen aufmerksam. Je 145'000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg überwinden die beiden Alpinisten bei ihrer Parforce-Tour. Während den 77 Tagen besteigen die beiden insgesamt 335 Gipfel, darunter den einzigen Viertausender im Kanton, den Piz Bernina. Daneben bezwingen sie 161 Dreitausender und 173 Zweitausender.

Im Bildband „Grenztour Graubünden“ berichten die beiden Grenzgänger im Tagebuchstil von ihrer strapaziösen Bergfahrt. Der Text wird ergänzt durch übersichtliche Kästen mit weiterführenden Hintergrundinformationen. Der Band enthält zudem viele grossformatige Farbfotos des Fotografen Andrea Badrutt, eine Bildübersicht zum Ausfalten und eine detaillierte Karte der Route.

Ein spannender und informativer Bericht mit topaktuellen Bildern. Für Bergsteiger, Sportlerinnen und alle am Kanton Graubünden Interessierten.

Trip durch landschaftliche, kulturelle und touristische Vielfalt
Die Grenztour «Graubünden» ist unbestritten eine sportlich-alpinistische Spitzenleistung,
überwinden doch die beiden Berggänger eine Luftlinien-Distanz vom Piz Bernina bis nach Rom oder Paris. Graubünden Ferien nutzt die Tour, um auf die touristischen Höhepunkte im Kanton aufmerksam zu machen.

Das Team
Norbert Joos, geboren am 6. September 1960 in Chur, zählt heute international zu den erfolgreichsten Höhenbergsteigern.
Die Besteigung des Nanga-Parbat (8125 m ü. M.) war 1982 der Auftakt zum Extrem-Höhenbergsteigen. Zwischen 1984 und 1989 gelangen Norbert Joos die Besteigungen weiterer sieben Achttausender, unter anderem des zweithöchsten Berges der Erde, des 8611 m hohen K2 in Pakistan.
Seit 1989 organisiert und führt Norbert Joos Trekking- und Expeditionsgruppen zu den höchsten Bergen der Welt.
Mit den Besteigungen des Dhaulagiri, dem Shisha-Pangma sowie dem Makalu feierte Joos seinen neunten, zehnten und elften Erfolg. Am 15. Mai 2004 baute er sein Achttausender-Palmarès mit dem 8516 m hohen Lhotse weiter aus.
Seit 1993 führt Norbert Joos ein Bergsportgeschäft in Chur und entführt sein Publikum bei faszinierenden Dia-Vorträgen in die letzten Winkel des Himalaya.

Peter Gujan, geboren am 5. Dezember 1976 in Trin. Als gelernter Tiefbauzeichner absolvierte er eine Zusatzlehre als Strassenbauer. Seine Passion zu den Bergen hat ihn bewogen, das Bergführerpatent zu erwerben. Zudem ist Peter Gujan patentierter Skilehrer und Gleitschirmtaxi-Pilot SHV.
1998 bestieg er den 6193 m hohen Mount Mc Kinley in Alaska, im Winter 1999 mit dem Mount Kenia und dem Kilimanjaro die beiden höchsten Berge Afrikas. Im Jahre 2000 glückte Peter Gujan die Gipfelbesteigung der Ama Dablam (6820 m ü. M.) in Nepal.
2001 und 2003 bestieg er den Aconcagua (6970 m ü. M.) in Argentinien, diverse hohe Berge in Bolivien und Chile und den Alpamajo und Artesonrajos in Peru.
Zwischen 1996 und 2000 war Peter Gujan als Bergläufer an den Schweizer Meisterschaften und im Europacup dabei. Als Marathonläufer nahm er am Lake Tahoe Marathon und 1997 am Alpine Marathon teil. 1998 und 2000 war er Teilnehmer am langen und harten Skitourenlauf des Patrouille des Glaciers.



<< zurück