home opti-img/suchen-button-1.gif news sitemap kontakt home
 
Newsarchiv
Portrait
Leitbild
Organigramm
Geschichte
Referenzen
Mitarbeiter
Medien
Kontakt
Offene Stellen
 
 
Origen mit zwei neuen Bildbänden
 



TANZEN IM SCHNEE
Origen präsentiert zwei Bildbände zum extremen Landschaftstheater
Das Bündner Origen Festival Cultural hat in den vergangenen Jahren konsequent Landschaftsräume bespielt und Theaterprojekte unter extremen klimatischen Bedingungen realisiert. Nun sind zwei Bildbände erschienen, die das Ringen mit der Natur dokumentieren: der Bildband «Murmarera» beschreibt das Sintflut-Drama am ewz-Staudamm von Marmorera.
Der «König im Schnee» erzählt von Kaiser Karls legendärer Reise durch die Bündner Berge - und spielt in der winterlichen Seenlandschaft des Engadins.

Der Bildband «Murmarera»
Benjamin Hofers Fotoband erinnert an Marmorera, jenem verschwundenen Dorf, das einst in der weiten Talebene zwischen Sur und Bivio lag. Das Buch spricht von Jahreszeiten, die über den Staudamm hinwegziehen, als wäre er Teil der Natur, die ihn umgibt. Das Buch zeigt das Innenleben des gewaltigen Erdwalls, der von unzähligen Kanälen und Stollen durchzogen ist. Es berichtet von den Menschen, die im Untergrund arbeiten, von Revisionen und gefluteten Gängen im Bauch des Erdwalls. Der Band erzählt von unserer Theaterinstallation, die auf dem Staudamm entsteht - und vergeht, mit der selbstverständlichen Flüchtigkeit des Theaters, das nur in Erinnerungen weiterlebt. Ein melancholischer Bildband über das Werden und Vergehen menschlicher Interventionen, über die morbide Schönheit eines Kunstbaus, schliesslich über die ungebändigte Kraft der Natur, die alles heimholt, überformt, zu neuem Leben erweckt.

Der Bildband «König im Schnee»
Zusammen mit dem Band «Murmarera» erscheint ein zweites Buch, das gegensätzlicher nicht sein könnte. Der Bildband «Der König im Schnee» dokumentiert ein anderes spektakuläres Freilichtprojekt. Im März und April 2013 wurde in der weiten Seenlandschaft von Silvaplana im Oberengadin ein neues Tanztheater inszeniert, das die legendäre Reise Karls des Grossen über die Bündner Berge dokumentiert. Der junge König gerät in einen Schneesturm und fürchtet um sein Leben. In seinen Fieberträumen erscheinen ihm längst verstorbene Figuren und zwingen ihn zur Rast - angesiedelt in der erfrorenen Landschaft der spätwinterliche Bergwelt.
Entstanden sind eine ganze Reihe atemberaubender Bilder, die von der Errichtung des Goldpalastes auf einem Schneekissen, von den eisig kalten Probenarbeiten in später Nacht, von den Aufführungen im Schneetreiben berichten.

Das Origen Festival Cultural realisiert eine Buchreihe zu aussergewöhnlichen Bühnenprojekten. Den Anfang machte das Projekt «Regina da Saba»: ein Fotoband über die Produktion der «Regina da Saba» auf dem Julierpass, die 2010 uraufgeführt wurde. Das Buch zur «Regina da Saba» war in kurzer Zeit ausverkauft. Im Mai 2014 erscheint die zweite Auflage. Der Nachfolgeband «Diari d'Origen» erschien 2012 und portraitierte das Ausnahmejahr zum Thema «Babylon» - eng verwoben mit dem Bergdorf Riom. Die einzelnen Bände sind keine Jahrbücher, sondern erscheinen projektbezogen. Die Inhalte können breit gefächert sein. Der gemeinsame Nenner: das dokumentierte Projekt hat originären Pioniercharakter und entsteht autochton vor Ort, in den Tälern, Dörfern und Bergen Graubündens.

Die Fotobände wurden am 26. Mai im Lyceum Alpinum Zuoz, am 27. Mai im Zentrum Kaiser Karl in Zürich und am 28. Mai im Auditorum der GKB in Chur der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bestellung hier im Online-Büchershop oder Telefon 081 258 33 33


<< zurück